Gratis bloggen bei
myblog.de

× Name: Sabrina
× Nick: Alexandries
× Anime/Manga-Genre: Mystery, Kampf/Action, Fantasy, Hentai, Mecha
× Musikrichtung: Sonstiges, Gothic/Industrial/Darkwave, J-Pop
× Sport: Fußball, Kampfsport, Skifahren, Basketball, Schlittschuhlaufen
× Kultur: Lesen, Zeichnen, Schreiben
× Computer: Bildbearbeitung, Allg. Computer-Gebastel, Programmieren
× Spielkonsole: Playstation 2, Gamecube, Gameboy Advance, Nintendo DS
× Haarfarbe: Rot
× Augenfarbe: Grün, Braun
× Tätigkeit: Angestellt, Anderes
× Kulinarische Vorlieben: Japanisch, Italienisch, Vietnamesisch, Thai, Küche meines Landes

✿ Liebeslieder

Als ich noch klein war, war der Regen wie eine Stimme, die mir leise eine Geschichte erzählt hat. Irgendwie werd ich heute ganz nachdenklich, wenn ich den Regen höre und es draußen nach Wald riecht. Meine Decke riecht nach dem Menschen den ich nie bekommen würde und dann dieser Regen. Das bringt mein Herz dazu schneller zu schlagen. Ist es seltsam? Dieser Mensch liebt mich nicht dennoch hab ich auf eine wohl seltsame Art und Weiße eingewilligt. Eine meiner Freundinnen meinte, ich sollte egoistisch sein und ihm sagen was ich fühle bevor ich mich auf eine solche Beziehung wie ich sie mit ihm führe einlasse. Doch ich kann es nicht. Es zerreist mir fast jedesmal das Herz wenn er von der Frau spricht die er liebt, dennoch freu ich mich genau so wenn er mich umarmt. Bin ich seltsam deswegen? Wenn ich neben ihm lieg und seinen warmen Atem spüre, wünsch ich mir immer und immer wieder das ich die Frau bin die er liebt, doch dann schließ ich meine Augen und weiß das ich es nicht bin. Ich bin nicht jene die er Auserwählt hat. Ich kann ihm nicht sagen was ich fühle. Ich sitzt einfach vor meinem Compute und heule. Morgen werd ich mir dann immer wieder einreden das alles so sein sollte und sich so wieso nichts ändern wird. Er sagt doch selbst das wir nur Freunde sind. Es verletzt mich zwar, aber genau so kann ich diese Beziehung nicht aufgeben. Wir sind Freunde, etwas engere Freunde, Seelentröster die sich Gegenseitig das geben was sie nicht bekommen. Ich bin doch wirklich ein Massochist. Ich würd am liebsten sofort zu ihm zurück fahren, in seinen Armen einschlafen, seinen Atem spüren, doch anstelle bin ich hier alleine, eine Kälte umspielt mich. Und morgen wird es wieder genau so werden wie es jetzt ist. Dafür hass ich mich, aber ändern kann ich es nicht. Ich liebe diesen Menschen und zu gleich hasse ich mich selbst dafür. Welche Ironie des Schicksals
14.9.09 01:46
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


blorg / Website (14.9.09 05:41)
ja, du bist seltsam ...
Schließlich kennst du die Antwort doch schon. Wenn er dir wirklich soviel bedeutet, dann lass ihn das wissen. Das muss auch nicht immer durch ein peinliches gespräch erfolgen ^~

Außerdem hast du momentan eine Fixierung aufgebaut. Das ist immer ungesund, ob deine Gefühle nun erwiedert würden oder nicht. Wichtig ist zu merken, dass du dich auch noch mit anderen/neuen Menschen treffen und umgeben musst, damit du überhaupt die chance hast, auch an jemand anderem Interesse zu entwickeln. (Von daher schonmal: "Hi und viel Spaß bei Myblog" ^^)

Damit löst sich dein Problem vllt. schon von selbst. Ansonsten redet man sich nämlich gerne ein, es gäbe keinen anderen auf der Welt, der einen glücklich machen könnte...

Das erinnert mich grade an:



Darüber kannst ja auch du mal nach denken :D

Nichts ist wankelmütiker als Gefühle.
Gib dir nen Schubs or find somebody else ^~

grüssli~


Nazuki / Website (14.9.09 09:55)
Du bist wohl in einer echt doofen lage. Aber blöd fühlen musst du dich deswegen nicht. So ist die Liebe halt, oft schmerzhaft und nur ganz ganz selten schön. Du selbst kannst nur eintscheiden, ob es dir reicht mit ihm befreundet zu sein.
(Ich finde Freundschaft ist was tolles, denn Freundschaft bleibt und beziehungen können kommen und gehen), oder du es ihm sagst. Denn wenn nicht stellst du dir warscheinlich immer die Frage was wäre gewesen wenn.
Das ist eine schwere Entscheidung, aber du musst wissen wie du am besten damit klar kommst!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen